Systemanforderungen

Systemvoraussetzungen der SPEXBOX

Anforderungen an die Telefonanlage

freier internen S0 Bus bzw. VOIP-Fähigkeit bei Nutzung der XCapi
Zuweisung einer oder mehrerer Rufnummern (Nebenstellennummer oder MSN) in der TK-Anlage
Übertragung der vermittelnden und der angerufenen Rufnummer durch die TK-Anlage
Für die Nutzung der Telefonvermittlung und TAPI:

  • Vermittlung per implizitem ECT
  • Unterstützung von Hold durch die Anlage

Anforderungen an den Server

Betriebssystem: Microsoft Windows ab Windows 7 und ab Windows Server 2008
RAM: 512MB (Modul Telefonvermittlung: 1024MB)
CPU: Pentium III 800MHz oder besser (Modul Telefonvermittlung: Pentium III 1200Mhz oder besser)
Freier Festplattenplatz:

  • Modul Faxserver: Mind. 1,5 GB (bei ca. 10.000 gespeicherten Fax-Seiten)
  • Modul Voicemail: Mind. 5 GB (bei ca. 10.000 gespeicherten Nachrichten)
  • Modul Telefonvermittlung: Mind. 10 GB freier Speicherplatz

vorhandene CAPI, zur Verfügung gestellt entweder durch:

  • ISDN Karte: Standard-ISDN-Adapter (aktiv/ passiv) mit CAPI 2.0 (z.B. HST (SAPHIR), AVM, Gerdes, Dialogic Netzwerkkarte)
  • virtuelle CAPI (z.B. XCAPI von TE-Systems)
  • Remote-CAPI wie z.B. mittles der BINTEC Router der Firma Bintec-Elmeg
  • USB-Adapter werden nicht empfohlen

Zugang zum LAN und eigene (interne) IP-Adresse des SPEXBOX-Servers

Vorraussetzungen für den SPEX-Client

Betriebssystem: Microsoft Windows ab Windows 7
Zugang zum LAN